Balkonkraftwerke Förderantrag

Im Zuge der Energiewende spielt die dezentrale Stromerzeugung eine immer wichtigere Rolle. Der Markt Teisnach möchte das persönliche Engagement seiner Bürgerinnen und Bürger unterstützen und gewährt Zuschüsse für Maßnahmen zum Ausbau der erneuerbaren Energien. Eine Förderung kann unter Beachtung und Anwendung der nachfolgenden Richtlinien gewährt werden. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht ausdrücklich nicht!

Der Marktgemeinderat von Teisnach hat mit Beschluss vom 29.06.2023 die Förderung von Stecker-Solaranlagen bis 600/800Wp Wechselrichterleistung (auch Balkonkraftwerke genannt) beschlossen und mit Beschluss vom 27.07.2023 die beiliegenden Richtlinien gebilligt.

Die Förderanträge können weiter unten auf dieser Seite heruntergeladen oder beim Markt Teisnach abgeholt werden.  

Die Förderanträge können ausschließlich beim Markt Teisnach (Prälat-Mayer-Platz 5, 94244 Teisnach) per Post oder per E-Mail poststelle@teisnach.de eingereicht werden.

Ansprechpartner:

 

Frau Ramona Müller 

Zimmer Nr. 5

ramona.mueller@teisnach.de

09923/8011-20

 

Erforderliche Unterlagen: 

- vollständig ausgefüllter Förderantrag 

- Kopie der Anschaffungsrechnung

- Nachweis über die Wechselrichterleistung/Watt  (ist meistens auf der Rechnung vermerkt)

- Nachweis über Anmeldung bei der Bundesnetzagentur ->  Zur Anmeldung die Internetseite aufrufen: www.markstammdatenregister.de 

- Foto der montierten Anlage und ein Foto vom Zähler

 

Wichtige Hinweise zum Erhalt der Förderung:

(1) Die Auszahlung der Förderung ist an das laufende Haushaltsjahr gebunden. Die vollständigen Unterlagen müssen im Jahr der Rechnungsausstellung eingereicht werden

(2) Die Förderung wird nur einmalig je Einheit und Nutzer gewährt.

(3) Die Förderung beträgt aktuell 150 EUR für ein Balkonkraftwerk mit 600 Watt 

 

Voraussichtliche Änderungen 2024: (noch nicht in Kraft getreten!)

Statt bisher 600 Watt darf zukünftig ein einzelnes Modul eine Leistung von bis zu 800 Watt haben - die Fördersumme beträgt dann 200 EUR. Diese Regelung sollte ursprünglich am 01.01.2024 in Kraft treten. Jedoch hat der Bundestag seine Beschlussfassung verschoben. Stand Februar 2024 sind lediglich Balkonkraftwerke mit einer Leistung bis zu 600 Watt zulässig.

 

Drucken